postheadericon Immer mehr Einbrecher?

Schaut man sich die Zahlen bezüglich Einbrüche an, so könnte man meinen, dass es sich um einen Fehler handeln muss. Immerhin besagen diese, dass alle zwei Minuten ein Einbruch in Deutschland stattfindet und wenn man sich das mal vor Augen führt, dann ist dies eine irrwitzig hohe Zahl. Es sollte daher verständlich sein, warum sich immer mehr Menschen mit dem Thema Sicherheit beschäftigen und sich überlegen, ob die Anschaffung einer Alarmanlage sinnvoll ist.

Mehr als nur eine Alarmanlage
Wer sich über Alarmanlagen informiert, der sollte auch direkt einen Schritt weitergehen und sich über das Smarthome informieren. Hierbei handelt es sich um eine Umrüstung, die man vornehmen kann, um alle Bereiche eines Hauses oder einer Wohnung miteinander zu vernetzen. In Verbindung mit einem entsprechenden Sicherheitssystem müssen Besitzer keine Einbrecher mehr fürchten, weil die Alarmanlage nicht nur einen schrillen Ton abgibt, sobald ein Einbrecher ein Fenster aufbricht, sondern aktive Schutzmaßnahmen einleitet.

Schutzmaßnahmen
Was für Schutzmaßnahmen sind das, werden sich jetzt sicher einige interessierte Leser fragen. Mal angenommen, ein Einbrecher will sich über ein Fenster Zugang verschaffen. Das Sicherheitssystem eines Smarthomes erkennt den Einbrecher schon lange, bevor sich dieser dem Fenster nähern kann und lässt automatisch die Rollläden runter. Dadurch wird dem Einbrecher der direkte Zugang zu den Fenstern versperrt und in der Regel geben die meisten Einbrecher an diesem Punkt schon auf. Doch wenn dieser nicht aufgeben sollte, unternimmt das Smarthome weitere Schritte. Natürlich wird Alarm ausgelöst, doch gleichzeitig informiert das Smarthome über eine passende App seine Besitzer über den Einbruch. Diese können dann unverzüglich die Polizei rufen, so dass diese den Einbrecher auf frischer Tat ertappen und wegsperren kann.